Neuesten Nachrichten


Interaktive Widgets:




Datum: 24. FEB 19 - GUT ZU WISSEN
Welche Lebensmittel man in Kombination essen kann und welche nicht
Die Nahrungsmittel-Kombinationen sind oft schuld an unseren Verdauungsschwierigkeiten. Auch die gesunden Lebensmittel helfen nicht wenn wir sie in falscher Zusammensetzung essen.
1.Essen Sie keine Eiweiße in Kombination mit Stärke
Vermeiden Sie den Verzehr von einfachen Kohlenhydraten und Eisweißen in einer Mahlzeit. Essen Sie nicht Brot, Reis, Getreide in Verbindung mit Fisch, Ei, Fleisch, Milch und Milchprodukten. Der Körper benötigt nämlich alkalische Basen zur Verdauung von Stärke und Magensäure für Eiweiß. Diese Kombination führt zu Blähungen, Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen…

2.Essen Sie Eiweiß in Begleitung mit Gemüse

3.Essen Sie Stärke mit Gemüse
Kombinieren Sie stärkehaltige Kost wie Reis, Kartoffel, Teigwaren und verschieden Kuchen nur mit Gemüse

4.Obst
Essen Sie Obst entweder 2 Stunden vor oder nach der Mahlzeit. Obst ist in jeglicher Hinsicht so einzigartig, dass Sie am meisten davon haben wenn es eigenständig verdaut wird. Es ist zu beachten, dass beim Obst ein Gärungsprozess einsetzt welcher die anderen Verdauungsprozesse, von anderen Nahrungsmittel, stark beeinträchtigt. Passen Sie auch auf bei Wassermelonen, da dieser um einiges leichter und daher auch schnelle verdaut werden. So seien Sie auch vorsichtig beim Mischen von Obstsorten.

5.Mischen Sie nicht Stärke mit Zucker
Plätzchen kann man nun wirklich schwer widerstechen, aber wenn sich im Mund die Stärke mit dem Zucker vermischt, werden Enzyme zum Abbau von Stärke freigesetzt und gleichzeitig kommt es zur Übersäuerung durch Zucker. Die Übersäuerung verlangsamt die Zersetzung von Stärke und Sie sind in einer unlösbaren Verdauungsschleife gefangen.

6.Michl nur eigenständig Konsumieren
Durch die Pasteurisierung der Milch werden die ganzen Enzyme zerstört, welche die Verdauung anregen. Wenn die Milch nun den Magen erreicht beginnt sie zu gerinne, was die Verdauung der anderen Lebensmittel drastisch verlangsamt. Dies gilt nur für Kuhmilch.

7.Vermeiden Sie Zucker
Das Problem der Süßspeisen ist umso größer, da wir vorwiegend im Bauch bereits eine einiges an Eiweiß, Stärke und Kohlenhydrate haben. All das verkompliziert bereits die Verdauung. In solch einem Fall empfinden wir, dass uns das Essen im Magen liegt, was auch richtig ist, da sich die Enzyme welche für die Verdauung zuständig sind gegenseitig neutralisieren. Vielleicht habe Sie schon mal gehört, dass es besser wäre wenn man die Nachspeise eine halbe Stunde vor dem Essen zu sich nimmt. Der Effekt wäre ein zweifacher: ein Großteil der Verdauung ist zum Hauptgang bereits abgeschlossen und der Hunger ist nicht mehr so groß, weswegen Sie weniger Essen würden.
Kost
 
Verdauung
 
Enzyme
 
Zucker
 
Gesund
 
loading...




Rundum gesund - RSS
Copyright (c)
Rundgesund.com
Februar 2015
π Kontakt:
info@rundgesund.com
Über uns   |   Facebook Rundum Gesund - Seitenanfang